Hassan Haddad

Die reale Welt um mich herum ist die Inspirationsquelle meines künstlerischen Schaffens. Schon am Morgen, auf dem Weg ins Atelier, sind meine Sinne gerichtet auf die sich ständig im Wandel befindliche Natur, auf Menschen, ihr Äußeres, ihr Verhalten, auf Wege, Straßen, Häuser der Stadt in unterschiedlichen Lichtverhältnissen, Materialien, Strukturen, Formen. Darüber hinaus werde ich angeregt durch die Bilderflut in den digitalen Medien, in Büchern, Zeitungen, Zeitschriften.  Aus all der sinnlichen und gedanklichen Weltenfülle filtere ich für mich wichtige, interessante exemplarische Momente und ästhetische Reize, um einen zum Teil völlig neuen Zusammenhang, eine neue Aussage zu erfinden - ich inszeniere auf der Leinwand meine Welt, meine Interpretation der Welt. Immer steht die conditio humanaim Mittelpunkt meiner Themen und es ist mir wichtig, den modernen Zeitgeist zu erfassen. Oftmals fließen während des kreativen Prozesses eigene, persönliche Erinnerungen ein, auch Mythen, Visionen aus dem Kulturschatz der Menschen. Manchmal erhalten dann meine Bilder neben dem formalen Grundmalstil des Figurativen auch einen surrealistischen Touch mit symbolhaften, auch abstrakten Elementen. Das - im Zusammenspiel mit einer bewusst eingesetzten Komposition, Farb- und Lichtgestaltung - erzeugt Spannung und Atmosphäre. Gern stelle ich die Betrachter meiner Werke vor Herausforderungen intellektueller und ästhetischer Art - das ist mein Anspruch. 



Webseite von Hassan Haddad